Udskriv

Litra IE

Ein neuer Güterwagen für die Epoche III

In der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg kauften einige dänische Privatbahnen Güterwagen in Deutschland. Neben insgesamt 600 offenen Wagen wurden 1919 auch 50 Wagen des Typs G10 von der Fa. Christoph & Unmack in Niesky an verschiedene dänische Eisenbahngesellschaften geliefert. Darunter waren 10 Wagen für die Varde-Grindsted Jernbane/VaGJ (Varde-Grinsteder Eisenbahn), die sie als Q 110-119 bezeichnete.

Der G10 bzw. der gedeckte Güterwagen nach Musterbauart A2 des deutschen Staatsbahnwagenverbandes, wie er im Amtsdeutsch hieß, war der meistgebaute deutsche gedeckte Güterwagen. Es wurden insgesamt 121.770 Wagen dieses Typs gebaut.

Die Dänischen Staatsbahnen/DSB kauften 1939 und 1940 viele Güterwagen von dänischen Privatbahnen, deren eigener Bedarf unerwartet zurückgegangen war. Dazu gehörten auch 14 G10, von denen fünf Exemplare von der damals größten dänischen Privatbahn Troldhede-Kolding-Vejen Jernbane/TKVJ und neun von der VaGJ kamen.

DSB -_IE_18798_-_19620726

IE 18798 Juli 1962. Foto Holger B.D. Sørensen. Bild zum vergrößern anklicken.

Die DSB versah die Wagen mit einem weißen Anstrich und bezeichnete sie als IE 18787-18800. Die Wagen wurden für den Transport von Lebensmitteln wie Fleisch, Butter, Eier und Milch verwendet.

18800randers1954

IE 18800 in Randers 1954. Unbekannter Fotograf. Bild zum vergrößern anklicken.

Die DSB führten mit den Wagen der Reihe IE diverse Versuche mit unterschiedlichen Lüftungsgitterbauarten durch, so das ein Teil der Wagen umgebaut wurde und sich mit verändertem Aussehen zeigte.

DSB - IE 18801 - 195708

IE 18801 mit umgebauten Lüftungsgittern, August 1957. Foto Holger B.D.Sørensen. Bild zum vergrößern anklicken.

Im Laufe der 1960er Jahre wurden die inzwischen veralteten und abgenutzten Wagen ausrangiert. Ein Teil der Waggons wurde zur Verwendung als Bahnhofswagen freigegeben. 1966 wurde der letzte IE verschrottet.

IE 18800 - der ehemalige VaGJ Q 119 - wurde seit 1963 als Bahnhofswagen für betriebliche Zwecke innerhalb des Bahnhofs Glostrup genutzt und wie alle restlichen 1966 verschrottet.

Das Modell

IMG 9244stor

Bild zum vergrößern anklicken.

Zur Freude der Epoche-3-Liebhaber hat Brawa 2015 unter der Katalognr. 67412 ein N-Modell des Typs/Litra IE herausgebracht. Brawas Modell mit der Betriebsnummer IE 18800 zeigt einen noch im Ablieferungszustand befindlichen Wagen.

Das Modell gibt die grundlegenden Abmessungen des deutschen Güterwagens der Verbandsbauart korrekt wieder:

Maß [mm] 1:1 1:160 Modell
LüP 9300 58,125 58,1
Achsabstand 4500 28,125 28,1

Die Beschriftungen des Modells stimmen mit dem Vorbild sehr gut überein:

IE18800litra

IE 18800 Bild zum vergrößern anklicken.

IElitra5

Modell Bild zum vergrößern anklicken.

Die Bedruckung ist sehr fein und findet sich an den vorbildgemäßen Positionen. Es ist erkennbar, dass der Wagen auf dem Weg von Troldhede zum Güterbahnhof Kopenhagen unterwegs ist.

IEgavl6

Die Ecken des Wagenkastens zeigen aufgedruckte Bremsecken und an den Stirnseiten sind Aufstiegstritte für den Rangierer angebracht.

 IEbundstor

Bild zum vergrößern anklicken.

Das Fahrgestell des Modells besteht aus einem durchbrochenen feindetaillierten Rahmen und ist mit NEM-Normschacht und Kurzkupplungskulisse ausgestattet. Das Modell hat Metallradsätze und läuft sehr leichtgängig.

IMG 9242stor

Bild zum vergrößern anklicken.

Brawas Modell des Litra IE ist ein gelungener Wagen, der sehr gut in eine Epoche-3-Umgebung passt.

Danke an Carsten Möller für die deutsche Übersetzung.

Quellen:
Jernbanen.dk
diverse Internetseiten

Vielen Dank für die Fotounterstützung an Holger B.D.Sørensen und Henning Orlowicz.

 

07.02.16