Udskriv


My 1101 von Kato

1011ny

MY 1101 wird in Roskilde bewundert (09. Februar 1954)

Am 07. Februar 1954 wurde die erste neue dieselelektrische Lokomotive der Baureihe My mit der Nummer 1101 von NOHAB in Schweden an die DSB geliefert.

Aufgrund der neuen Formen und des modernen Erscheinungsbildes erregte die Lokomotive berechtigterweise Aufmerksamkeit. Die Baureihe wurde im Laufe der Zeit sowohl im Hinblick auf den Kraftstoffverbrauch wie auch die Zugkraft als äußerst gelungene Konstruktion bewertet. Nach einigen Versuchsfahrten wurde My 1101 in den Betriebsdienst übernommen. Bis 1965 wurden in vier Serien insgesamt 59 Lokomotiven der Baureihe My gebaut. Die Firma Frichs aus Aarhus lieferte 1957 und 1960 zwei My mit den Nummern 1201 und 1202 an die DSB. Wegen anhaltender Motorenprobleme waren die Loks kein Erfolg.

my1101-1975-ravnsbak

MY 1101 vor einem Güterzug (1975). Foto www.Ravnsbak.dk

mydesign_IC_184_i_borg_1977

My 1101 in neuer Designfarbgebung vor IC184 in Ålborg (November 1979)

My 1101, seit 1979 in Designlackierung, wurde 1986 ausgemustert und dem Eisenbahnmuseum übergeben. In den folgenden Jahren wurde die Lok restauriert und im Sommer 1989 konnte sie in Odense wieder in ihrer ursprünglichen weinroten Farbgebung präsentiert werden.

my89__jernbanemuseet_juni_1989

Die frischlackierte My 1101 als Museumslokomotive in Odense (Juni 1989)

Seitdem ist My 1101 als Museumslokomotive im Einsatz und wird dieses auch weiterhin sein.

hcamy

My 1101 als H. C. Andersen-Lokomotive in Randers (2005)

2005 wurde die Lok eine Zeitlang mit blauer Werbefolie zum 200. Geburtstag von H. C. Andersen beklebt. Mittlerweile trägt die Lok aber wieder die weinrote Lackierung.

Modell

IMG_9264stor

Bild zum Vergrößern anklicken

Unter der Katalognummer 2888 hat Kato jetzt ein Modell der My 1101 in weinroter Farbgebung herausgebracht.

IMG_9219x

Bild zum Vergrößern anklicken

Das Modell ist in einem dunklen Weinrot lackiert – dieses wird sicherlich der korrekte RAL-Farbton sein; er wirkt auf dem Modell aber zu dunkel.

IMG_9279x

Die Bedruckung ist sauber und die Anschriften sind gut lesbar.

IMG_9219skilt

Das NOHAB-Schild ist ca 3x1 mm groß.

Das Modell der My 1101 ist mit orangenen Warnblinkleuchten (welche das Original nie hatte) und Schneepflugscharen ausgerüstet und entspricht somit der Epoche 5-Museumsausführung. Katos My 1101 kann aber auch als Epoche 3-Lok eingesetzt werden. Bahnräumer/Frontschürzen sind beigelegt und können leicht ausgetauscht werden.

In ihren technischen Eigenschaften entspricht die Lok dem früher ausgelieferten Modell der My 1136 in Designfarbgebung. Daher gilt das dort unter „Innenleben“ und „Fahreigenschaften“ Beschriebene auch für die My 1101.

Das Modell wird ab Werk in analoger Ausführung ausgeliefert, läßt sich aber ebenso einfach wie die designrote Version digitalisieren. Damit ist die Lokomotive dann einsatzbereit.

IMG_9200x

Im Personenverkehr oder ...

IMG_9217x

... vor einem der vielen Güterzüge der DSB, die täglich in ganz Dänemark zu sehen sind.

Fazit

Katos My 1101 ist eine sehr gut gelungene Konstruktion, die heutigen Qualitätsanforderungen im Hinblick auf gute Fahreigenschaften und einfache Digitalisierbarkeit entspricht. Bei einem Preisniveau um 110 EUR wird das Modell sicherlich ein erkaufserfolg werden und auf vielen Anlagen zu finden sein. Für Freunde der DSB ist es ein muss.

Wir hoffen, dass den Modellen der My 1136 und 1101 weitere dänische Versionen und auch die anderer Bahnen folgen werden – Vorbilder gibt es genug.

Danke an Carsten Möller für die deutsche Übersetzung.